Päpstin Kontakt FAQ Neues
Amerikanische Paepstin

... von 21. September bis 16. Oktober 2022 in Innsbruck! → hier Eintrittskarten kaufen!

Das Theaterstück „Die amerikanische Päpstin“ entstand Anfang der 1980er-Jahre unter dem Eindruck der Reisen von Papst Johannes Paul II. und der damals innerhalb und außerhalb der Kirche aufflammenden Diskussion um die Werte des Katholizismus. Die Autorin Esther Vilar hält freiheitsliebenden Männern, emanzipierten Frauen und aus Prinzip oppositionellen Jugendlichen, aber auch der Kirche selbst schonungslos einen Spiegel vor, der unerbittlich Schein, Lüge und eigenes Versagen vor Augen führt, anklagt und überzeugt.

Das Stück spielt in einer alternativen Wirklichkeit genau heute, aber aus Sicht der 1980er-Jahre in der Zukunft: Als erste Frau in der Geschichte besteigt die Päpstin Johanna II. (gespielt von Lisa Kröll) den kirchlichen Thron und behandelt in ihrer fiktiven Fernsehansprache die Ablehnung persönlicher Eigenverantwortung, den Umgang mit persönlicher Freiheit und deren Konsequenzen in Bezug auf menschliches Denken und Handeln – Themen, die gerade in unserer heutigen Situation besonders aktuell geworden sind. Die Päpstin Johanna II. erträgt ihre Freiheit bis in die letzte Konsequenz und übernimmt auch noch die Verantwortung für die Handlungen jener, die schwächer sind als sie.

Als Folge jahrzehntelanger Liberalisierung und Anpassung der Kirche an die Ansprüche ihrer Mitglieder findet die Päpstin eine in jeder Hinsicht ruinierte Kirche vor. Die Religion in ihrer Bedeutung als menschlicher Zufluchtsort und gesellschaftsbildende Instanz hat sich selbst entmachtet und ihrer Funktion enthoben. In dieser Antrittsrede zeigt Esther Vilar, welche Folgen eine schrittweise Liberalisierung und Verarmung der katholischen Kirche zwangsläufig haben muss, und stellt zur Diskussion, ob diese Folgen wünschenswert sind bzw. ob sie vielleicht wieder rückgängig gemacht werden können.

Produktion und Spielleitung: Franz Kaslatter
Darstellerin: Lisa Kröll

Veranstaltungsort:
Pfarrsaal Wilten West, Zollerstraße 8, 6020 Innsbruck
Voraufführung:
Mittwoch, 21.09.2022, 19h
öffentliche Hauptprobe, Einlass 18.55h
Eintrittspreis: 5,- €
Eintrittskarte kaufen
Termine:
Sonntag, 25.09.2022, PremiereEintrittskarte kaufen
Samstag, 01.10.2022Eintrittskarte kaufen
Sonntag, 02.10.2022Eintrittskarte kaufen
Sonntag, 09.10.2022Eintrittskarte kaufen
Sonntag, 16.10.2022, DerniereEintrittskarte kaufen
Beginn jeweils 19h, Einlass 18.30h
Eintrittspreis: 18,- € im Vorverkauf,
an der Abendkasse: 20,- €

Tourneetheater Innsbruck

Kontakt | Päpstin | Impressum